Klassische Malerei 

 

Tiere, Landschaften, Blumen oder Füchte sind typische Motive der klassischen Malerei. Die Farben werden mit Terpentin- und Dick-Öl (oder andere Öle) angerieben und anschliessend mit einem Pinsel, einer Feder oder mit Schwammtechnik auf das Porzellan aufgetragen.

Es wird im ersten Schritt grundiert, dann konturiert und anschliessend schattiert. Dazwischen werden die Objekte immer wieder gebrannt. Zum Schluss folgt das "Finish": die "Feinschliff-Arbeiten" mit Polier- oder Glanzgold.


 

Lüster-Malerei

Die Lüstermalerei beinhaltet meistens moderne Motive. Für die Lüstermalerei sind spezielle Lüsterfarben notwendig. Diese werden z.B. mit einem Pinsel- oder in einer speziellen Schwammtechnik in flüssiger Form aufgetragen. Goldarbeiten mit Glanz- oder Blattgold folgen.

 

 

Mischtechnik


Bei der sogenannten Mischtechnik werden die klassische Malerei und die Lüstertechnik gemischt. Das ergibt immer wieder faszinierende Objekte.




Skandinavische Technik


Unter dieser Technik versteht man das Absprengen der Glasur. Oder mindestens einen Teil davon. Die Absprengmasse wird dort wo gewünscht aufgetragen und gebrannt. Anschliessend wird sie wieder entfernt. Hervorkommen ganz spezielle Effekte.